• Homepage  • Spende  • Mitgliedschaft  • Anfahrt  • Kontakt  • Sitemap  • Impressum  
Flowmedia GmbH

Nacura

Floppy und Eloy


Gemütlich eingerollt auf dem Sofa riskiert Floppy ein Auge, denn Frauchen Ulrike hält ein Wollknäuel in der Hand, Zeit zum Spielen. Wo Floppy sich nicht lange bitten läßt, hat es Kumpel Eloy noch lange nicht gepackt, er döst weiter auf dem Lieblingssofa. Streicheln wäre für ihn jetzt auch okay.


So gut wie heute hatten es die Beiden lange nicht. Im April 2007 mussten sie wg. Todesfall ihres Menschen ins Tierheim. Schwer unter Schock, isolierten sie sich im Freilauf bis Grautiger Floppy auch ins Haus kam. Eloy verrichtete, noch immer verstört, weiter seine Geschäfte auf Decken und Handtüchern. Die Rettung nahte Anfang 2008 in Form einer netten Frau, die ihr Herz für das Duo entdeckte. Unter Tränen brachte sie die beiden 10-jährigen nach zwei Wochen jedoch zurück, da eine nicht zu behandelnde Allergie sie zu diesem Schritt zwang. Eloy und Floppy bekamen nur gute Referenzen, was kurz danach in allen Zeitungen zu lesen war, als das Tierheim nun mit Nachdruck nach einem endgültigen Zuhause für die unglücklichen Tiere suchte. Mit Erfolg. Frau Bien aus Bockhorst las von den traurigen Katern und sprach mit ihrem Sohn, der gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin kurz zuvor den Hund verloren hatte. Trotz des herben Verlustes war das Paar offen für eine neue Tier-Freundschaft und besuchte die Kater im Tierheim. Der Entschluss war schnell gefasst, sie durften mit. „Es hat schon geholfen, dass jemand so viel Gutes von ihrem Verhalten berichten konnte“ meint Frau Hauhoff mit Blick auf Eloy, der seine Putzaktivität unter die Zimmerpflanze am Fenster verlegt hat.




Ein bevorzugtes Plätzchen auch für seinen Kumpel, denn hier sieht man, was auf der Straße los ist. Katzenkino im ersten Stock. Man habe sich sehr schnell heimisch gefühlt, meint Herr Bien mit einem Schmunzeln. Nach dem Abschreiten der Wohnung und Ausprobieren sämtlicher potentieller Liegestätten war die erste Unruhe vorbei. „Ganze 6 Std. hat´s gedauert, dann waren sie zuhause“ so auch Frau Hauhoff.




Seitdem funktioniert das Zusammenleben hervorragend: das Essen schmeckt, eins der zwei Sofas ist in den Besitz der Katzen übergegangen, Streicheleinheiten verteilen die Menschen reichlich und die tierischen Freunde liegen wieder eng aneinander geschmiegt und träumen gemeinsam. Vielleicht von einem zukünftigen Aufenthalt auf dem Balkon, den das Paar in Kürze katzensicher mit einem Netz versehen wird. Dann heißt es Plätze verteidigen, denn Menschen wie Tiere werden die Sonne sicherlich sehr genießen. Der Besuch bei den vier neuen Freunden war eine wirkliche Freude für die Autorin, sichtbares Glück für Mensch und Tier.

 

 

Zurück zur Übersicht



Zum Seitenanfang

 
   

Wählen Sie sich Über die beiden Links bei Amazon und/oder Zooplus ein, dann erhält das Tierheim Gütersloh durch Ihre Bestellung einen Bonus. Vielen Dank!

Tierbedarf, Futter, Tierzubehör günstig kaufen bei zooplus Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten