• Homepage  • Spende  • Mitgliedschaft  • Anfahrt  • Kontakt  • Sitemap  • Impressum  
Flowmedia GmbH

Nacura

Stanley


Hallo!

Mein Name ist Stanley.
Ich bin seit 3 Wochen bei meiner Familie und die Verrückten haben mich doch glatt mit in den Urlaub geschleppt. Ich lerne seit drei Wochen jeden Tag etwas dazu. Sitz, Platz und Komm hab ich richtig drauf und meinen Namen kenne ich auch schon. Ich war schon zweimal in der Welpenschule und habe festgestellt: Wenn ich Gas gebe renne ich alles über den Haufen. Ich weiss aber auch schon sehr genau, dass ich beim Spielen vorsichtig sein muss (nur Herrchen und Frauchen bekommen immer die volle Dröhnung). Wenn ich durch mein Viertel stolziere lasse ich die Herzen aller Menschen schmelzen. Man liebt und fürchtet mich (glaub ich), so wie es sich für den König der Hunde gebührt. Herrchen sagt immer wenn wir zusammen in die Ferne schauen: "Stan das alles hier wird eines Tages dir gehören!" Worauf ich ihm liebevoll in die Hacke beisse. Am 11.10 ging es dann los:

Ich hasse Autofahren, also habe ich beschlossen einfach zu pennen während dieses Horrormobil rollt. Im neuen Transportkäfig ist das aber auch überhaupt kein Thema. Wir haben auch "nur" 4 Stunden für den Weg bis Westaccumersiel gebraucht. Natürlich nur wegen der laaaaaaaangen Pausen. In Westaccumersiel angekommen haben wir uns die Wohnung angeschaut und ich habe beschlossen, dass meine "Höhle" im Schlafzimmer zu stehen hat. Anschliessend habe ich den kleinen Ort und alle seine Einwohner mit Untertan gemacht. Die "knuddeliger kleiner Hund" Tour läuft immernoch am besten. Jeden Tag habe ich meine neue Kolonie inspiziert und immer neue Flecken Erde (Strand, Hundeplatz, Hafen, Deich, Wiesen, Hafenfest) in meinen Besitz genommen. Ich habe auch Kinder kennengelernt. Mit denen spiele ich supergerne. Die sind so zerbrechlich, da bin ich ganz besonders Vorsichtig. Das brauch mir auch keiner sagen, sowas weiss man doch!
Der beste Tag führte mich auf Langeoog. Wir haben  zusammen einen Fischkutter geentert und meiner Marine zugeteilt. Das stolze Schiff heisst MS Freia und ich resümiere: Auf See ist besser als auf der Strasse!
Nicht das ich was anderes machen würde als schlafen, aber es sind einfach mehr Streichler anwesend.
Auf Langeoog angekommen haben wir erstmal eine große Runde am Deich lang gedreht und sind dann über die tollen Dünen auf den Strand gestürmt. Hier habe ich mich zusammen mit Sasa, Rudi und vielen anderen Hunden ausgetobt.
Aber auch Pause mit Tee im Sand war angesagt!
Dann sind wir am Meer entlang in die Stadt gewandert. Hier habe ich ein Restaurant ausgesucht und mich schlafen gelegt.
Anschliessend sind wir dann mit der Inselbahn zurück zum Hafen gefahren (laufen ging nicht mehr, Herrchen durfte mich zwischendurch schon tragen). 
Die Rückfahrt mir der Freia hat mich dann völlig geschafft und die Seehunde haben mich nichtmehr interessiert.
Zuhause noch schnell einen Weggesnackt und dann neben meinen Näpfen ins königliche Koma gefallen.

Danke an euch alle und besonders an den Aaron dafür das ihr mir geholfen habt eine Familie zu finden.

MFG

i.A. für Stanley

Marius Leismann und Julia Knipping







 
   

Wählen Sie sich Über die beiden Links bei Amazon und/oder Zooplus ein, dann erhält das Tierheim Gütersloh durch Ihre Bestellung einen Bonus. Vielen Dank!

Tierbedarf, Futter, Tierzubehör günstig kaufen bei zooplus Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten