Amika haben wir von unserem Partnertierheim aus Rumänien übernommen. Sie muss das Hunde-ABC erst noch lernen und kennt noch keine Grundkommandos.

Amika ist grundsätzlich freundlich und offen zu Menschen und Artgenossen. Sie begegnet ihren Pflegern unterwürfig und sucht aktiv den Kontakt zu ihnen. Die junge Hündin steckt voll Lebensfreude und ist bemüht, nicht negativ aufzufallen und keinesfalls zu provozieren. Sobald sich ihre anfängliche Unsicherheit gelegt hat, kann Amika aber auch richtig fröhlich und ausgelassen sein. Es scheint dann, als hole sie ihre Kindheit nach. Sie liebt alles, was ihr angeboten wird. Sie mag Spielzeug und weiche Decken, freut sich über Ansprache und rennt gerne mit der Hundegruppe über die Wiese.

In neuen Situationen und fremden Menschen gegenüber ist sie noch unsicher und vorsichtig. Fühlt sie sich sicher, dann tritt sie auch temperamentvoll auf und probiert die Grenzen und Möglichkeiten ihrer neuen Freiheit aus.

Amika braucht nun Menschen, die ihr Führung und Halt geben und sie fördern und fordern. Ein souveräner Ersthund darf gerne im neuen Zuhause vorhanden sein. Für Hundeanfänger ist Amika nicht geeignet.

 

 

 

zurück zur Übersicht