Franky ( schwarz) ist ca. Anfang Juni 2021 geboren und kam im Alter von etwa fünf Wochen als einzelnes Fundtier ins Tierheim. Er durfte dann zu den etwas älteren Geschwistern Olivia, Othello und Orlando in die Pflegestelle umziehen, wo er sofort akzeptiert und freundlich aufgenommen wurde.

 

Während die neuen Spielgefährten schon wild durchs Zimmer tobten, stakste der damals ziemlich unterernährte Franky erstmal wackelig hinterher. Innerhalb weniger Tage hatte er sich das Rennen, Klettern und Springen von den anderen abgeschaut und beteiligte sich auch bald an den spielerischen Raufereien.

 

Dank seines riesigen Appetits hat er sich inzwischen auch körperlich gut entwickelt und zu einem süßen Wonneproppen mit großen Kulleraugen gemausert.

Der völlig furchtlose kleine Mann ist immer ganz vorne dabei, wenn es ums Fressen, Spielen oder Erkunden neuer Dinge geht.

Franky war von Anfang an sehr menschenbezogen und verschmust. Er klettert liebend gern auf seinen Menschen herum und wühlt ihnen in den Haaren.

 

Gesucht wird daher eine nette Familie, gerne auch mit Kindern, die unseren kleinen Wirbelwind beschäftigen und später Freigang in verkehrsberuhigter Lage bieten kann.

Da Franky auch seine Artgenossen sehr mag, würde er am liebsten seinen Freund Orlando(getigert) mit ins neue Zuhause nehmen.

 

Update 04.01.2022:
Franky hat sich zu einem eher gemütlichen Pummelchen mit seidig weichem, flauschigem Fell entwickelt (von der Kopfform her könnte er ein BKH-Mix sein).
Im Springen und Klettern ist er nicht ganz so geschickt wie seine Spielgefährten, von denen er manchmal ein bisschen was einstecken muss. Er spielt daher viel alleine.
Viel wichtiger als seine Artgenossen sind ihm die Streicheleinheiten seiner Menschen, denen er gerne liebevoll die Stirn abschleckt…
Wir glauben daher, dass Franky bei genügend Zuwendung und Freigang in verkehrsberuhigter Lage auch als Einzelkater glücklich wäre.
Zusammen mit einer netten anderen Katze wäre auch Wohnungshaltung möglich. Franky ist geimpft, entwurmt und bereits kastriert und kann in seiner Pflegestelle gerne besucht werden. – Kontakt über das Tierheim