Lanzelot lässt sich wunderbar mit den Worten „harte Schale, weicher Kern“ beschreiben. Der kräftige und große Kater kann ganz schön böse gucken, wenn er verunsichert ist, aber wenn er einmal Vertrauen gefasst hat, ist er ein richtiger Schmusebär. Dann darf man auch nicht mehr aufhören, denn sonst wird man mit großen, traurigen Augen angeguckt.

Trotzdem traut er sich bei uns nicht so ganz aus seinem Körbchen heraus, denn die anderen Katzen verunsichern ihn sehr. Er möchte ein Zuhause bekommen, in welchem er absoluter Einzelprinz sein möchte.

Außerdem braucht er auf jeden Fall Freigang in verkehrsberuhigter Lage, da er das Leben draußen gewöhnt ist.

 

Fragebogen zum Download:

 

zurück zur Übersicht