Unsere Luisa ist von Geburt an blind.

In vertrauter Umgebung kommt sie aber gut zurecht und ist ein fröhlicher Hund, der zu jedermann freundlich ist.

In fremder Umgebung ist die Pudeldame unsicher und desorientiert. Dann  sucht sie zum einen engen Körperkontakt zum Menschen, welcher ihr hilft, sich zurecht zu finden und braucht zum anderen auch die akkustische Unterstützung des Menschen. Wir trainieren bereits einige Hörzeichen mit ihr, welche ihr auch langfristig bei der Orientierung im Alltag helfen werden.

Da Luisa an Epilepsie leidet, suchen wir für sie einen blinden-gerechten und eher ruhigen Haushalt, gerne ebenerdig bei häuslichen Menschen, die nicht viel reisen. Ein kleiner, eingezäunter Garten wäre wünschenswert. Zeitweise ist Luisa sehr betreuungsintensiv, weshalb geduldige und zuverlässige Menschen für sie gesucht werden.

Besonders in der Anfangsphase ist das Leben mit einem blinden Hund durchaus eine Herausforderung (für Hund und Mensch) und eine Aufgabe, in welche man hineinwachsen muss. Empathie, Aufmerksamkeit und Sensibilität ist nötig, da Luisa sehr sensibel auf Veränderungen reagiert.

Die freundliche Hündin braucht ein möglichst stabiles Umfeld ohne räumliche Veränderungen. Hat sie sich eingelebt und Orientierung gefunden, dann ist Luisa ein Hund, der gerne spielt, kuschelt oder mit der Nase arbeitet. Auch an anderen Hunden zeigt sie großes Interesse. Ein souveräner Zweithund wäre unter Umständen durchaus denkbar und vielleicht auch hilfreich für Luisa.

Wir suchen Menschen, die viel Zuhause sind, geduldig und einfühlsam mit ihr umgehen und ihr, wo nötig, das Augenlicht ersetzen, ihr aber auch etwas Zutrauen und sie nicht nur in Watte packen.

Mehr Informationen zu unserer liebenswerten Pudeldame bekommen Sie bei uns in der Hundeabteilung.

zurück zur Übersicht