Die kleine Mathilda (schwarz-weiß – Bilder 1- 4)  wurde an der Raststätte in Gütersloh eingefangen, ob sie dort ausgesetzt wurde oder das Kind eine scheuen Katze in der Nähe geboren wurde, wissen wir natürlich nicht. Sie durfte gemeinsam mit Lilo in eine Pflegestelle in Gütersloh ziehen. Hier zeigte sie sich erst verschüchtert aber nicht scheu. Sie wolle sich anfangs nicht anfassen lassen und absolvierte so einige Runden ums Sofa um nicht vom Pflegefrauchen Entwurmungsmittel zu bekommen oder mal gestreichelt zu werden. Hatte man sie dann aber erwischt, genoss sie sichtlich schnurrend die Streicheleinheiten. Es dauerte einige Wochen, aber nun holt sie sich die Streicheleinheiten selbst ab. Sie liebt andere Katzen und tobt stundenlang mit Freundin Lilo. Abends dürfen alle in der Pflegestelle im ganzen Haus zusammen laufen.  Minnie und Mausi (siehe dort) die hauseigenen Hunde und Katzen, sowie natürlich Mathilda und Freundin Lilo (siehe dort).

Sie ist eine lustige kleine Katzendame und liebt ihre Artgenossen sehr. Auch mit den Hunden in der Pflegestelle hat sie kein Problem.

Für sie suchen wir verständnissvolle Menschen, die sie in Ruhe ankommen lassen. Schön wäre es, wenn sie mit Lilo ausziehen dürfte, um sich nicht wieder in ihrem Schneckenhaus zu verkriechen. Alternativ könnte sie auch mit Minnie oder Mausi ausziehen.

Mathilda könnte mit Lilo auch in reiner Wohnungshaltung zufrieden sein, diese sollte aber größer sein und natürlich wäre ein eingenetzter Balkon toll. Ansonsten freuen sie sich natürlich auch über ein Zuhause, wo nach der entsprechenden Eingewöhnung wieder Freigang in verkehrsberuhigter Lage möglich wäre.

Bei Interesse füllen Sie bitte den Fragebogen aus oder rufen im Katzenhaus an. Dann wird ein Termin mit der Pflegestelle vereinbart.

Fragebogen zum Download:

zurück zur Übersicht