Olivia (graugetigert mit roten Flecken), Othello (schwarz mit weißem Fleck auf der Brust) und Orlando (graugetigert) sind am 10. Mai 2021 in einer unserer Pflegestellen geboren und durften dort zusammen mit ihrer Mutter Ophelia aufwachsen.

 

Da Ophelia scheu ist, haben sich ihre Kinder zunächst ebenfalls eine gewisse Vorsicht den Menschen gegenüber angewöhnt.

Das hat sich inzwischen  sehr geändert!

Inzwischen kommen alle sofort angerannt, wenn man das Zimmer betritt und streichen einem schnurrend um die Beine.

 

Vor allem Olivia liebt es, bei ihrer Pflegemama in der Armbeuge zu liegen und sich kraulen zu lassen. Ihre Brüder haben dies zunächst aus sicherer Entfernung beobachtet, kommen inzwischen aber ganz schnell dazu, um sich ihre Streicheleinheiten abzuholen.

Alle drei sind altersgemäß sehr neugierig und verspielt und lassen sich durch Spielutensilien aller Art (Bälle, Angeln, Schnürsenkel…) begeistern.

Inzwischen sind die drei entwurmt, durchgeimpft und gechipt und bereit für den Auszug in ein neues Zuhause.

 

Da alle sehr agil sind und schon am Fenstergitter hochklettern, wünschen wir uns für die Bande nach der Kastration im Alter von sechs Monaten Freigang in verkehrsberuhigter Lage.

 

Unsere „Shakespeare-Geschwister“ (und Franky) können gerne in ihrer Pflegestelle kennengelernt werden, Kontakt über das Katzenhaus.

 

Update 04.01.2022:

Die drei Geschwister sind inzwischen auch kastriert und haben sich alle zu großen Schmusekatzen entwickelt, die gerne auf oder neben ihren Menschen auf der Couch liegen und schnurrend ihre Streicheleinheiten genießen.

Lediglich Othello ist fremden Menschen gegenüber erst schüchtern und braucht etwas länger, um Vertrauen zu fassen. Wir würden ihn daher gern mit seiner Schwester Olivia zusammen vermitteln.