Rizzo

Rizzo wurde als junger Hund bereits wegen Überforderung im Tierheim abgegeben. Er hatte damals entdeckt, dass er mit Aggression seine Ziele durchsetzen kann.

 

Es fand sich recht schnell ein Pärchen, wo Rizzo viele Jahre ein gutes zuhause hatte. Mit der Frau des Hauses gab es nie Probleme, doch gegenüber ihrem Mann zeigte Rizzo weiterhin zwischendurch seine Zähne. Als sich der Gesundheitszustand des Mannes zunehmend verschlechterte, kam es ganz akut zu  Konflikten  und ein Zusammenleben war in dieser Form nicht mehr tragbar.

 

Im Tierheim zeigt sich Rizzo als sehr triebstarker, agiler Terrier, der einen hohen Bewegungsdrang hat und sehr gerne geistig beschäftigt wird.  Eine weitere Leidenschaft ist Fressen.

Rizzo kann lustig und verspielt sein, aber auch misstrauisch und unsicher.

 

Aufgrund seiner Vergangenheit und seines jetzigen Trainingsstandes suchen wir für Rizzo im Idealfall eine alleinstehende und hundeerfahrene Person, die gerne draußen unterwegs ist und einen strukturierten Alltag hat. Rituale erleichtern Hund und Mensch das Zusammenleben enorm, sodass  daraus gegenseitiges Vertrauen und Sicherheit entstehen kann.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Hundeabteilung.

 

 

zurück zur Übersicht